Rückblick auf den TechTalkThursday #10

Thomas Hug Jun 26, 2020
Rückblick auf den TechTalkThursday #10

Unser TechTalkThursday fand am 4. Juni um 18:00 Uhr statt. Da Corona noch nicht zu Ende ist und wir bereits gute Erfahrungen mit Online-Veranstaltungen wie Google Cloud Meetup gemacht haben, waren wir sehr optimistisch! Mit 35 Teilnehmern in der Videokonferenz haben wir zwar knapp keinen neuen Rekord erzielt, sind aber trotzdem zufrieden!

Thomas Hug, CEO von nine, stellt die beiden Referenten Pablo Vergés von Coders Only und Oliver Graf von Nutanix vor.

 

Gitception: Learning Git by putting Git in Git by Pablo Vergés (Coders Only) 

techtalk10-2 techtalk10-6

Gitception ist die Idee, ein Git-Repository in einem Git-Repository zu verwalten, um zu sehen, wie Git im Hintergrund funktioniert. Es ist ein anderer Ansatz, Git zu lernen. Git ist kein Werkzeug, das einfach nur funktioniert. Die meisten Benutzer haben sich eine Liste von Befehlen zum Synchronisieren gemerkt, wissen aber nicht, was im Hintergrund abläuft, wenn sie diese Befehle ausführen. Irgendwann können Fehler auftreten oder man verliert sich in Branches. Daher hilft es zu verstehen, wie es technisch funktioniert und dass z.B. Branches keine Magie sind, das Löschen einer Branch nicht gefährlich ist und warum das Erstellen von Branches so schnell geht. Die Interna von Git zu kennen zu lernen hilft, die Konzepte dahinter zu lernen und kann Aha-Momente erzeugen. Denn sollte Git einmal nicht tun was man erwartet und es mit einem Fehler endet, kann mit zusätzlichem Know How möglicherweise verstanden werden was genau warum passiert ist.

Folien: https://escodebar.github.io/talks/techtalkthursday/#/


Deep dive to the core of the Nutanix distributed Filesystem by Oliver Graf (Nutanix)

Zu Beginn seines Vortrags erläuterte Oliver, worum es bei einer hyperkonvergenten Plattform geht. Der Hauptvorteil gegenüber einem traditionellen System besteht darin, dass der Speicher direkt an die Compute Nodes angeschlossen und nicht nur über das Netzwerk verbunden ist. Jede Compute Node beherbergt neben Benutzer-VMs auch eine Controller-VM. Diese Controller-VM kümmert sich um die Speicherverwaltung. Mehrere Nodes bilden einen Cluster, welcher mit seinen Benutzer-VMs ein verteiltes Dateisystem (NDFS) zur Verfügung stellt. Dieses System hat keinen Single Point of Failure, es gibt keine Engpässe in der Skalierung (skaliert linear heraus) und es nutzt die Parallelität aus. Der Speicher selbst kann aus einer Mischung von HD- und SD-Platten bestehen, wobei 3:1 ein typisches Verhältnis ist. Der Speicher wird so nah wie möglich an den Nodes gehalten und nutzt den optimalen Platz für Blöcke bezüglich Lese- und Schreibzugriffen (intelligentes Tiering). Das System kümmert sich auch das automatische Balancing unter den Festplatten.

techtalk10-3 techtalk10-4

Alexander Bürgin von we dot hat die Lotterie gewonnen, bei der es einen Scooter zu gewinnen gab. Herzlichen Glückwunsch!

 

Nächster Event

Der gesellschaftliche Teil von Videokonferenzen ist immer ein bisschen eine Überraschung. Zum Glück blieben ein paar Leute, und wir unterhielten uns über interessante Themen für zukünftige Events. Die Schlussfolgerung war: je näher an der realen Nutzung, desto besser. Daher wird unser nächstes Meetup das Thema Monitoring behandeln, bei dem Demian Thoma von Nine Internet Solutions AG uns über "How a Titan empowered our Cloud Monitoring Infrastructure" berichten wird. Holt euch ein Sandwich und nehmt während eurer Mittagspause an unserem Online-Meetup teil! Solche Mittags-Events sind auch als Brownbag bekannt. 

techtalk10-1

Dieser nächste virtuelle TechTalkThursday findet am 2. Juli um 12:00 auf Google Meet statt und wird in Englisch abgehalten.
(https://www.meetup.com/ninetechtalkthursday/events/271086720/)

Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei unseren Speakern bedanken!

Immer per E-Mail über neue Blogbeiträge informiert werden?

den nine Blog jetzt abonnieren

Thomas Hug

CEO @ nine