Wo geht die Reise beim MSP-Ökosystem hin und wie können Sie davon profitieren?

Philipp Okt 3, 2017

Wer sind die führenden Provider?

Managed Service Provider sind für viele Unternehmen weltweit inzwischen von zentraler Bedeutung. Ein Managed Service Provider (MSP) verwaltet Server, Netzwerk und IT-Infrastruktur eines Unternehmens und unterstützt und berät seine Kunden ganz allgemein hinsichtlich der für sie am besten geeigneten Lösungen. Mit einem Technologiemarkt und einem MSP-Ökosystem, die sich ständig ändern und weiterentwickeln, ist es für Provider wichtig, stets auf dem neuesten Stand zu sein, was aktuelle Trends angeht, damit die Kunden die bestmöglichen Lösungen für sich nutzen können. Dies beinhaltet auch die Bereitstellung von Cloud Computing, ein Bereich, der jedes Jahr weiter wächst, da immer mehr Unternehmen ihren IT-Betrieb in cloudbasierte Lösungen verlagern.

MSP erbringen für die Unternehmen unterschiedliche Serviceleistungen, bei denen unterschiedliche Aspekte im Mittelpunkt stehen und die auf den individuellen Bedarf eines Unternehmens zugeschnitten werden können. Amazon Web Services (AWS) und Azure sind hervorragende Beispiele für Gesellschaften, die ständig bestrebt sind, sich auf dem Markt weiterzuentwickeln und sind dafür bekannt, die bestmöglichen Lösungen anzubieten.

AWS ist eine sichere Cloud-Plattform, die den Kunden Lösungen zur Bereitstellung von Inhalten und zur Datenspeicherung sowie eine Vielzahl von Funktionen bietet, die es Unternehmen ermöglichen, weiter zu wachsen. Azure funktioniert sehr ähnlich: speziell auf Anwendungen ausgerichtet, haben Softwareentwickler und IT-Fachleute mit Azure die Möglichkeit, auf die Tools zuzugreifen, die sie zur Verbesserung sämtlicher Aspekte ihrer Anwendungen brauchen.  

AWS und Azure sind zwei Provider, die stets aktuelle Trends in ihr Angebot integrieren. Aber welches sind die aktuellen Trends, die Sie im Auge haben sollten, wenn es um die Implementierung eines Service Provider geht? 

Wahl Service Provider bei der Implementierung von MSP-Ökostystem

Innovative Markttrends

Es gibt eine Reihe hochaktueller Trends, die in der Branche ganz besonders von sich reden machen. Dazu gehören:

1. Serverless Computing

Serverless Computing ist ein neues (und sehr vielversprechendes) Phänomen, das es Entwicklern ermöglicht, „bei Bedarf einen Code einzusetzen und auszuführen, ohne einen Backend-Server unterhalten zu müssen“. Dieser Ansatz unterscheidet sich deutlich von zuvor verfügbaren Modellen, denn wenn man bislang eine Anwendung bei einem bestimmten Cloud Provider ausführen wollte, musste man immer noch den Server verwalten, um eine reibungslose Ausführung sicherzustellen. Inzwischen muss man nur noch den Code auf den Server laden und kann dann entscheiden, wann man eine bestimmte Anwendung nutzen möchte. Das ist sehr viel einfacher und häufig auf einer „Pay-as-you-use“-Basis erhältlich, was natürlich um einiges günstiger ist.

2. Peer-to-Peer-Zusammenarbeit

Wie oben dargelegt, sind Unternehmen stets auf der Suche nach maßgeschneiderten Provider-Lösungen. Peer-to-Peer-Zusammenarbeit ist eine Möglichkeit, diesem Anspruch gerecht zu werden: Anbieter bzw. Provider arbeiten zusammen, sodass viele der Lösungen individuell auf den einzelnen Kunden zugeschnitten sind. Diese neuen, verbesserten Lösungen sind den Kunden daher von weitaus größerem Nutzen und – so die Hoffnung – für die Kunden auch mit weniger Problemen verbunden. Bei Nine Internet Solutions beispielsweise haben sich unsere Partnerschaften mit AWS und der NZZ Media Group in dieser Hinsicht als sehr erfolgreich erwiesen.

3. Die Suche nach Mehrwert

Da der Markt wertmäßig weiter wächst, haben auch die Kunden damit begonnen, MSP-Angebote zu vergleichen, um das Angebot mit dem größten Mehrwert für sich zu finden. Die Partnerschaften beginnen sich weiterzuentwickeln, sodass die Kunden von den Providern anstelle der zuvor erhältlichen Rabatte inzwischen weit vorteilhafter belohnt werden: durch das Angebot fortlaufender Expertise und kontinuierlichen Engagements. Provider müssen heute als gewinnbringende und auf die Bedürfnisse des Kunden eingehende Partner und nicht mehr nur als Verkäufer eines Produkts wahrgenommen werden.

IT Trends: Serverless Computing, Peer-to-Peer-Zusammenarbeit und Suche nach Mehrwert

Werden Service Provider wirklich gebraucht? 

Service Provider gewinnen in der heutigen IT-Branche immer mehr an Bedeutung und die von ihnen angebotenen Dienste sind leichter zu verstehen. Das war jedoch nicht immer der Fall. Das Outsourcing von IT-Diensten wurde lange Zeit nicht als einem Unternehmen nützlich oder dienlich gesehen und es herrschte eher eine „Warum können wir das nicht intern machen?“-Haltung vor. Mit der ständigen Weiterentwicklung der Cloud-Dienste haben Provider für Unternehmen weltweit jedoch stark an Bedeutung gewonnen. Cloud Computing bedeutet heute, dass Ressourcen bedarfsabhängig verfügbar sind, leicht erweitert oder reduziert werden können und dass – wie oben bereits erwähnt – heute eine rein auf der tatsächlichen Nutzung basierende Abrechnung möglich ist, was dafür sorgt, dass die Nutzer eine erhebliche Menge an Geld sparen und Dienste von hoher Qualität erhalten.

Doch wenn dies von allen MSP und Cloud Providern geboten wird, wodurch heben sich AWS und Azure dann von den Wettbewerbern ab?

AWS und Azure – würdige Marktführer

Gartner rechnet damit, dass AWS und Microsoft Azure bis 2019 90 % der anderen Cloud-IaaS Provider verdrängt haben werden. Zunächst einmal liegt das an den von diesen beiden Gesellschaften angebotenen Preisen für ihre Lösungen. Sie sind in der Lage, kosteneffiziente und im Vergleich zu anderen Anbietern weitaus günstigere Lösungen zu bieten. Zweitens sind die Lösungen von AWS und Azure weit fortschrittlicher als die anderer Anbieter. Häufig sind sie dem übrigen Markt einen Schritt voraus und wenn Unternehmen auf der Suche nach den besten Lösungen zu einem erschwinglichen Preis sind, fällt die Entscheidung für AWS oder AZURE nicht schwer!

Der Wert von MSP

Obwohl der MSP-Markt und das MSP-Ökosystem kontinuierlich Jahr für Jahr wachsen, ist in puncto Marktwert bei den Providern mit erheblich sinkenden Zahlen zu rechnen. Auch wenn dies zu einem weniger wettbewerbsintensiven Markt führen wird, ist es wichtig, zu verstehen, wie es dazu gekommen ist. Es zeigt, dass AWS und Azure im Vergleich zu vielen anderen Providern um einiges bessere und kosteneffizientere Lösungen bieten und immer die aktuellsten Trends in ihr Angebot integrieren. Daher ist es von zentraler Bedeutung, sich anzuschauen, wie die unterschiedlichen MSP Ihnen von Nutzen sein können und welche ganzheitlichen Angebote es da draußen gibt. Und wahrscheinlich kommen Sie häufig zu dem Schluss, dass AWS oder Azure die vorteilhaftesten Lösungen bieten.

Cloud Computing ist inzwischen recht weit verbreitet und AWS und Azure dominieren den Markt. Es werden jedoch eine Vielzahl an Produkten und Diensten und unendlich viele Skalierungsmöglichkeiten angeboten und um sich damit zurechtzufinden bedarf es Zeit und Know-how. Beispielsweise bieten AWS und Azure keine Instanzen-Verwaltung – die Kunden erhalten zwar Informationen und Tutorials, sind aber weitgehend auf sich allein gestellt. Treten während des Betriebs Probleme auf, werden diese nicht von sich aus durch AWS oder Azure behoben, sondern erst, wenn sie vom Kunden darüber informiert werden, dass etwas nicht stimmt.

MSP wählen für Sie die richtige Kombination an Cloud-Diensten aus, konfigurieren sie und verwalten sie effizient. Nine Internet Solutions sorgt mit seinen Beratungs- und Support-Dienstleistungen und der Verlagerung Ihrer Anwendungen und Workloads in die Cloud dafür, dass Sie optimal am Markt aufgestellt sind.

Und schließlich ist allein schon aufgrund der Komplexität von Hyperscale-Providern wie AWS oder Azure die Hilfe eines MSP nötig. 

Sie möchten sich weiter über MSP oder das Cloud Computing austauschen? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach!