Unsere nine Infrastruktur

Impressionen

Unsere Swiss-Datacenter

nine betreibt an drei unabhängigen Standorten in Zürich (Schweiz) seine Rechenzentren. Die produktiven Server und Datensicherungen sind auf drei Standorte verteilt.

Dabei sind alle drei Rechenzentren über einen trassee-redundanten Dark-Fiber-Ring miteinander verbunden. Dank diesen Verbindungen können die Daten zwischen den einzelnen Rechenzentren redundant mit 2x 10 Gbps ausgetauscht werden. Weiter wird die Hochverfügbarkeit durch die Ringverbindung sichergestellt: Wird ein Teil des Ringes unterbrochen, übernehmen die verbleibenden Teile vollautomatisch den Datentransfer.

Backups werden an einem der drei Standorte in einem separaten und von den anderen Systemen abgetrennten Standort gespeichert.

Je nach Wahl Ihres Standortes erfolgt der Zutritt über den biometrischen Fingerabdruck-Leser oder über das 24/7 Personal vor Ort.

Sämtliche Standorte verfügen über Redundante Notstromsysteme mit Dieselgenerator und Batterien, redundante Klimatisierung, eine Gas-Feuerlöschanlage und Videoüberwachung.

Nine ISO 27001 & FINMA Richtlinien

ISO 27001 & FINMA RICHTLINIEN

Mit der Option Cert+ betreiben wir Ihren Server in einem ISO 27001 zertifizierten Rechenzentrum unter Anwendung der Richtlinien des FINMA Rundschreibens 08/7 „Outsourcing Banken“.

Green It

Nine State of the Art Infrastruktur

Die Kühlung stellt eine der wichtigsten Komponenten eines Rechenzentrums dar. Mit der Art und Weise des Kühlsystems wird nicht nur ein gewichtiger Teil des gesamten Energiebedarfs bestimmt, sondern auch die mögliche Energiedichte und damit der Auslastungsgrad eines Rechenzentrums.

Moderne Rechenzentren werden mit dem Kaltgang-Prinzip erstellt, anstatt die gesamte Rechenzentrumsfläche zu kühlen. Auch bei nine trägt das Kaltgang-Design zur effizienten Energienutzung und damit einen wichtigen Teil zur Green IT bei.

Im Kaltgang wird kalte Luft über den Doppelboden gezielt an die Vorderseiten der Racks geführt, die sich gegenüber stehen. Dieser Gang ist mit Türen und Dach abgedichtet. Die Serversysteme saugen die kalte Luft ein und geben diese erwärmt in den Raum ausserhalb des Kaltganges ab. Dieser Raum nennt sich Warmgang. Mit der Abgabe der erwärmten Luft steigt die Raumtemperatur im Warmgang markant an und besonders auf der Rückseite der Racks können Temperaturen von deutlich über 30° C erreicht werden. Mit dem Einsatz von rackoptimiertem Equipment und einer konstanten und regulierten Temperatur im Kaltgang stellt die höhere Temperatur jedoch keine Schwierigkeit dar.

Im Kaltgang selbst wird eine konstant tiefe Lufttemperatur erreicht, unabhängig vom Standort des Serversystems innerhalb eines Racks. Das hohe Temperaturniveau zwischen Kalt- und Warmgang ermöglicht eine höhere Effizienz der Klimatisierung, was wiederum einen längeren Einsatz von Free-Cooling ohne Kältemaschinen auch bei relativ hohen Aussentemperaturen von bis zu 15 Grad ermöglicht.

Wichtig für das gesamte Kalt-/Warmgang-Prinzip ist der Einsatz von rackoptimiertem Equipment. Die kalte Luft muss auf der Vorderseite korrekt angesaugt werden können. Zudem müssen die Racks mit Hilfe von Blenden korrekt abgedichtet werden, damit keine warme Luft in den Kaltgang dringen kann. Hierzu ist es erforderlich, dass unbenutzte Höheneinheiten vollständig verschlossen werden. Um dies sicher stellen zu können und somit einen wirkungsvollen Beitrag an die Green IT leisten zu können, führt nine wöchentlich Kontrollgänge im Rechenzentrum durch.

myClimate Nine

Als weiteren Beitrag zu Green IT bezieht nine ausschliesslich Strom aus erneuerbaren Energiequellen und ist zudem mit Unterstützung von myclimate vollständig klimaneutral unterwegs. Kunden von nine, die ihr Serverprodukt grün betreiben möchten, können die Optionen Klimaneutraler Betrieb und/oder Ökopower ganz einfach per E-Mail zu Ihrem Produkt hinzubuchen.

Unsere Server

Nine ServerAls Serversysteme verwendet nine ausschliesslich Produkte von Intel, die speziell für den Betrieb im Datacenter optimiert sind und dadurch eine sehr hohe Zuverlässigkeit und Energieeffizienz bieten.

 

Nine Server

Derzeit haben wir rund 800 dedizierte Server für unsere Kunden im Betrieb. Dank grossem Lagerbestand unserer Server und Komponenten können wir bei defekten oder Upgrades schnell reagieren. nine ist offizieller Intel Cloud Technology Partner.

Unsere Stärken

nine hat drei Standorte in Zürich. Die Produktionsserver und Backups sind auf all diese Standorte verteilt. Alle drei Rechenzentren sind über einen redundanten Dark-Fiber-Ring miteinander verbunden. Diese Verbindung ermöglicht den redundanten Datenaustausch zwischen den beiden Rechenzentren mit einer Geschwindigkeit von 2 x 10 Gbps. Darüber hinaus sorgt die Ringanbindung für die hohe Verfügbarkeit: Bei einer Unterbrechung eines Teils des Ringes übernehmen die übrigen Teile automatisch den Datentransfer.

Check.png

Notstromversorgung

Redundante Notstromsysteme mit Dieselgeneratoren und Batterien

Check.png

Klimatisierung

Redundante Klimatisierung

Check.png

Internetanschluss

Redundanter Internetanschluss. Alle Produkte von nine kommen mit 1Gbps flat (ausgenommen BGP Announcement)

Check.png

Brandschutz

Gas-Feuerlöschanlage

Check.png

Zugangskontrolle

Strenge Zugangskontrolle mit biometrischen Fingerabdruck-Lesern (bei colozueri)

Check.png

24/7-Support

24/7 Sicherheitspersonal vor Ort (bei e-shelter)

Check.png

Videoüberwachung

Videoüberwachung rund um die Uhr

Check.png

ISO 27001

FINMA-konforme Einrichtung (bei e-shelter)

Check.png

FINMA-Richtlinien

Mit der Option Cert+ betreiben wir Ihren Server in einem ISO 27001 zertifizierten Rechenzentrum unter Anwendung der Richtlinien des FINMA-Rundschreibens 08/7 „Outsourcing Banken“ (bei e-shelter).

ENERGIEEFFIZIENZ

Die Kühlung ist eine der wichtigsten Komponenten eines Rechenzentrums. Art und Methode des Kühlsystems sind nicht nur für einen beträchtlichen Teil des gesamten Stromverbrauchs verantwortlich, sondern bestimmen auch die potentielle Leistungsdichte und damit die Auslastung eines Rechenzentrums. Die heutigen Rechenzentren sind nach dem Kaltgangeinhausungsprinzip aufgebaut, statt die gesamte Fläche des Rechenzentrums zu kühlen. Auch nine nutzt das Kaltgang-Design für eine effiziente Energienutzung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Green IT.