10.04.2017 - Managed AWS News

Melanie Apr 9, 2017

Was gibt es in dieser Woche Neues von AWS und was hat Potenzial für Schweizer Kunden?

#Host-basiertes Routing für den Application Load Balancer

AWS bietet neu für das Elastic Load Balancing neben dem path-basierten auch ein host-basiertes Routing auf dem Application Load Balancer an, mit dem Anfragen, basierend auf dem HTTP-Header, geroutet werden können. Für die neue Funktion hat AWS zudem die Anzahl der Regeln auf dem Load Balancer auf 75 erhöht.

Die Vorteile dabei sind:

  • mit einem einzigen Application Load Balancer können mehrere Routing-Logiken für Applikationen und Webseiten verwaltet und verschiedene Domains geroutet werden

  • komplexe Anfragen können mit nur einem Load Balancer System für alle Domains und Subdomains bearbeitet werden

  • bei Änderungen ist ein Re-Engineering nicht mehr nötig

Die Originalmeldung von AWS finden Sie hier.

#Neue AWS Region ab 2018 in Schweden

In der Ankündigung von Jeff Barr vom 04. April 2017 wurde eine fünfte AWS-Region in Europa ab 2018 erwähnt. So wird es dann neben den bereits bestehenden EU-Regionen in Irland, Frankfurt und London und der geplanten Region in Paris neu auch eine AWS-Region in Stockholm geben.

Von diesem neuen Standort profitieren vor allem Kunden aus den skandinavischen Ländern - durch eine Verbindung mit geringer Latenz und der räumlich nahen Speicherung der Daten.

Total bietet AWS mit der neuen Region dann insgesamt 13 Availability Zones in Europa an.

Die Originalankündigung finden Sie hier.

#Amazon Elasticsearch Service bietet mehr Speicherplatz

Der voll gemanagte Amazon Elasticsearch Service bietet ab sofort eine höhere Anzahl von Instanzen für eine Single Domain an und erweitert zudem die maximale Speicherkapazität pro Domain auf ausgewählten Instanzen.

So können durch die 150 TB deutlich mehr Log-Dateien gefiltert werden, was eine grössere Vergangenheit zum Durchsuchen und Analysieren liefert.

Die Originalmeldung von AWS finden Sie hier.